Copyright © 2012 Frank Plamp, White Angel Tattoo, Tattoostudio Ribnitz-Damgarten, Webdesign: Martina Gongoll   Marketing + Werbung, Rostock.
Ich tätowiere unter dem Namen White Angel, heiße Frank Plamp, Kunden aus Nah und Fern. Sie reisen aus Rostock, Neubrandenburg, Stralsund, Schwerin, Barth
und selbstverständlich aus Ribnitz-Damgarten an. Bevor ich mein Studio eröffnete, bin ich nach Neubrandenburg, Rostock, Stralsund, Schwerin,
ja sogar nach Hamburg gefahren und habe als Hometätowierer in den Haushalten Tattoos gestochen.
Frank Plamp   Stralsunder Str. 1   18311 Ribnitz-Damgarten
Tel. 0173 6316600   E-Mail: f-h-plamp@live.de   www.whiteangeltattoo.de
l
White Angel Tattoo Links
Meine Eltern nannten mich Frank und mittlerweile habe ich damit leben gelernt...
Zum Tätowieren kam ich durch Interesse am Zuschauen im Land der begrenzten Möglichkeiten. Stundenlang schaute ich zu, war fasziniert, wenn Punkt für Punkt Farbe unter die Haut gestochen am Ende ein Bild entstand. Immer mehr bildete ich mir ein, das auch zu können. Eines Tages baute ich mir eine Nadel, stellte Farbe her, und stach mir nachts einen Stern aufs Bein. Diesen präsentierte ich voller Stolz und schon hatte ich meine ersten Kunden. Wo ist dieses Land der begrenzten Möglichkeiten werdet ihr euch sicher fragen...richtig? Es ist das Gefängnis, in dem ich dieses und das Interesse an der Gestaltung eines sinnvollen Lebens erlernte. Ich bin dankbar dafür, hatte das Weggesperrt sein mehr als verdient. Ich lüge nicht, wenn ich gefragt werde, wo ich das Tätowieren gelernt und warum in ich in Haft gesessen habe. Fragt mich, wenn ihr tätowiert werdet, beim Antworten vergeht die Zeit und die Konzentration aufs Zuhören lenkt sogar von den Schmerzen ab. Damals, es war 1989, gab es noch keine Maschinen. Wir Tätowierten mit der Hand und selbst gemachter Farbe, bis der Vollzug technische Geräte zuließ, aus denen wir die Motoren ausbauten und die ersten Maschinen konstruierten. Hier im Laden habe ich meine letzte Knastmaschine noch ausgestellt - schaut sie euch an. Zu den Öffnungszeiten: Es hat wenigstens zwei gewichtige Gründe, weshalb ich keine habe. 1. Ich liebe die Freiheit und möchte mir mit Öffnungszeiten keine Fesseln anlegen. 2. Ehrenamtlich betreibe ich so etwas wie soziale Arbeit. Ich berichte Kindern, Schulsozialarbeitern und vielen mehr aus meinem Leben und habe die Hoffnung, dass Unwissende sich für Wissen - auch über sich selbst - zu interessieren lernen und Wege gehen, die niemals in das Gefängnis führen. Kriminal- und Drogenprävention betreibe ich und Öffnungszeiten würden mir diese zur Herzenssache entwickelte Arbeit mit der Jugend unmöglich machen. Demzufolge vereinbart telefonisch oder per Mail einen Vorgesprächstermin mit mir, damit ihr euch die schlechte Laune wegen der verschlossenen Tür meines Ladens ersparen könnt.   Euer Frank